Das Forumstreffen 2011 in Velbert

Forumstreffen 20.05.-22.05.2011 in Velbert:

Das Forumstreffen 2011 fand dieses Jahr in Velbert statt - und auch wenn ich beim letzten Treffen nicht dabei sein konnte, so kann ich sagen, dass es in 2010 sicherlich kaum mehr Spaß gemacht haben kann.

Ich für meinen Teil, war wohl der erste, der in Velbert aufschlug. Um circa 11.30 Uhr kam ich in die Jugendherberge und konnte feststellen, dass es Gruppenreservierungen deutlich einfacher beim Einchecken haben. Alles mußte einzeln berechnet und rausgesucht werden - da hatte ich schon Mitleid mit der Mitarbeiterin.

Nachdem ich dann meine Sachen auf das Zimmer gebracht hatte (da funktionierte der Fahrstuhl zu meinem Glück noch ;) - spätere Gäste hatten nachher nicht mehr das gleiche Glück), machte ich mich auf den Weg in die Stadt.

Da ich wußte, dass eigentlich alle bekannten Aufsteller von dem Forumstreffen wußten, ging ich akribisch alle Sehenswürdigkeiten ab. Nachdem ich die Innenstadt, das Aquädukt, das Schwimmbad, den Park, das Forum und schlußendlich das "Schloss- und Beschlägemuseum" in Velbert abgeklappert hatte, wurde mir klar, dass ich entweder mit Blindheit geschlagen war, oder es wirklich keinen Automaten in Velbert gab.

Da war dann die Enttäuschung groß - auf dem Weg zurück ins Hotel hielt ich nochmal an, um meine Enttäuschung mit Pizza und Weißbier zu bekämpfen, was mir auch erfolgreich gelang.

Im Laufe des Nachmittags trafen dann immer mehr Leute ein - die Silbermedaillie geht an "Minishetty"...

Da "wersam" noch einen Tipp eines neuen Automaten bekommen hatte, gab es auch keine lange Verschnaufpause. Um kurz vor sieben Uhr stiegen wir in die Wagen und nach einigen (unfreiwilligen) Ausflügen um den Baldeneysee und umzu, fanden wir dann den Automaten am Regattaturm mit drei Motiven. Irgendwie schien jemand wohl zu denken, dass der Automat ein "Motorroller-Stellplatz" wäre, denn der Roller wurde direkt vor unseren Augen direkt vor dem Automaten platziert. Nach einer kurzen Anfrage, ob er sein Gefährt nicht entfernen könne, ging es beim Kurbeln so richtig los.

Nachdem alle soviele Coins gekurbelt hatten, wie es nur ging, standen wir vor der Wahl "Hotelrestaurant" oder "Grieche" - zum Glück setzten sich die Fans der griechischen Küche durch und netterweise räumten die Besitzer noch Tische zusammen, damit unsere ca. zwanzigköpfige Gruppe auch essen konnte.

Nach der Rückfahrt zum Jugengästehaus saßen wir noch lange zusammen und fachsimpelten, lachten und entsorgten auch das ein oder andere flüssige Brot ;)...

Am Samstag fiel mir dann irgendwie das Aufstehen schwer und ich schleppte mich dann irgendwie zum Frühstück. Da wir noch auf unsere "Nachzügler" saßen wir noch etwas vor dem Jugengästehaus und konnten zusehen, wie es mehr und mehr "Prägewillige" wurden. Um zehn Uhr wurden dann die Routen verteilt und es ging los.

Meine Gruppe verschlug es dann in den Duisburger Zoo, zum Duisburger Hafen und in das Bottroper Alpincenter. Ich hatte die Prägungen zwar schon, aber egal - vertauschen kann man sie immer noch. Leider funktionierte der Geoherst-Automat im Duisburger Zoo nicht. Da fällt mir gerade ein: Thomy - ich hab da was für dich gefunden :)...

Als wir dann zurück waren, begann das große Tauschen - aber in ungeahnten Größenordnungen. Leider ertauschte auch einige doppelt - da rächte es sich, dass ich bisher zu faul gewesen war, Österreich auch noch online zu stellen - ich konnte nicht mit meiner Homepage abgleichen. Ich weiß gar nicht, mit wievielen Leute ich an diesem Abend getauscht habe, aber gelohnt hat es sich auf jeden Fall. "Rko" bekommt von mir auch noch das Prädikat "Adlerauge" verliehen - er entdeckte in meinen Tauschmünzen noch eine Münze, die ich selbst nicht hatte...

Da wir uns aber beim Tauschen festgeredet hatten, verschob sich das Essen etwas nach hinten - als wir dann noch da saßen und warteten, dass der Grill endlich lief, traf "Euroscope" ein. Alle Blicke schweiften in Richtung DJH, ob sich da nicht doch vielleicht ein Automat befände, aber dem war nicht so - es war fast noch besser, es gab "Überraschungstüten". Um deren Inhalt werden werden sich sicherlich im Forum in den nächsten Tagen und Wochen noch neue "Threads" in der "Standortrubrik" ergeben. Verraten werde ich hier aber nichts :) ...

Neben den Münzen wurden dann auch noch Getränke von Euroscope gesponsert - vielen Dank an Jochen Winkels und Jean Marcel Haupt für das Erscheinen zum Forumstreffen und für die Getränke.

[Und um an dieser Stelle aufzuklären: auch spanische Euroscope Motive haben keine URL auf der Rückseite. Das "eurosmash.es" auf Münzen aus einem sammelalbum von Euroscope stehen könnte, hatte ich nicht erwartet. Damit wäre das Geheimnis aufgeklärt - da hab ich ja noch einmal Glück gehabt.]

Und nun sitze ich wieder hier am heimischen PC und draußen regnet es... Perfektes Timing würde ich mal sagen!

Und zum Abschluss möchte ich das Gruppenfoto natürlich auch nicht verheimlichen: Die Preisübergabe für das schönste Motiv in 2011 und das Abschlussbild

Die Preisübergabe für das schönste Motiv in 2010 (von links nach rechts):

Norbert,  Jean-Marcel Haupt (Euroscope) , Touche06, Jochens Winkels (Euroscope)

Das schönste Motiv wurde mit deutlichen Vorsprung das Sandmännchen aus dem DDR Museum Zeitreise in Radebeul:

Die Teinehmer (Forums-Nicknamen) von links nach rechts und unten nach oben:

1. Reihe: Minishetty, lúthien, 1954taxus, RKo
2. Reihe: enixa, Thomx72, Gelbe Tulpe, Touche06 
3. Reihe: Echo, wersam, himmelsteufelchen, Marienkäfer, Ralf (Gastsammler)
4. Reihe: wickivier, MelloD und fritze01
5. Reihe: Norbert, paethi97, Die Quetscher Teil 1
6. Reihe: IncredibleMC und Die Quetscher Teil